Guello 01

 

 

Diese süße Viersaitige Tenorgitarre war die erste. Ich hatte lange darüber nachgedacht wie's gemacht werden müsste, hatte mir von dem Amerikanischen Gitarrenbauer Matty Barratto die Information geholt, wie der Hals in der Kiste zu befestigen ist, und dann im Urlaub 2004, in dem Dörfchen Guello, oberhalb von Bellagio am Comer See, hab ich sie einfach mal so eben gebaut.

 

Die ersten von mir gebauten Gitarren waren größtenteils viersaitig, bzw. achtsaitig; ich hatte ja so viel recherchiert und festgestellt, dass auf diesen Amerikanischen Cigfiddle- websites meistenteils viersaitige zu sehen waren, da dachte ich wohl sowas wie: "Na ja, dann müssense wohl eben viersaitig sein...". Ich hatte, bis auf Banjos, keine Ahnung von viersaitigen Gitarren, und lernte da den Mythos Tenorgitarre kennen und dass kein geringerer als Kirk Douglas ein sehr guter Tenorgitarrist gewesen sein soll. 

Ich hab mir dann doch tatsächlich auch Grifftabellen für Tenorgitarren besorgt und gelernt, nach diesen zu spielen. Wirklich schön wurde es allerdings erst mit diesen achtsaitigen Gitarren. Ich mochte als Kind immer sehr die Mandoline meines Großvaters, sie aber zu spielen stellte sich als ganz schön nervig heraus, wegen des kurzen Griffbretts. Daher dachte ich, ey was solls, dann verlänger ich es eben und mach daraus einen Zwitter von Mandoline und Tenorgitarre! (Ich hielt mich eine Zeit lang echt für den Erfinder!) Irgendwann entdeckte ich in Hamburg einen Laden, der diese Art von Gitarren unter dem Namen Mandola sogar herstellt und vertreibt.

Es gibt sogar auch noch die Bezeichnung Irish Bouzouki, welche auf einen Irischen Folksänger zurückgeht, der sich vor dreissig Jahren aus dem Griechenland-Urlaub eine Bouzouki mitgebracht haben soll und dann beim Spielen total genervt gewesen war, weil ihm das Ding durch seine runde Rückseite immer vom Schoß rutschte; darauf hin soll er zu einem befreundeten Gitarrenbauer gegangen sein, von dem er sich so ein Teil mit flachem Rücken und einem etwas breiteren Griffbrett bauen ließ. Ich hab sowas schon gesehen, wunderschöne und fabelhaft klingende Instrumente!, aber meine Mandolas gefallen mir irgendwie besser.

Martin Sancassani

 

Werkstatt-Adresse:

Grunthalplatz 13
19053 Schwerin

Mobil:

0 177 -  71 76 209

Festnetz:

0 385 - 593 68 82

 

martin.sancassani@gmx.de

Interessante Links

 

www.klangwert.com 

 

www.transmusic.eu

 

www.tobaccohousebrinkmann.de

 

www.isa-mv.de

 

www.beathouse-schwerin.de

 

www.r-drums.com

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kistengitarren Sancassani

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.

Anrufen

E-Mail

Anfahrt